SowiDataNet wird auf datorium basieren

Drucken
Erstellt am 13. April 2015

Die bisherigen Ergebnisse der nutzerorientierten Bedarfsermittlung im Projekt SowiDataNet und die daraus abgeleiteten Anforderungen haben ergeben, dass das von GESIS betriebene Repositorium datorium bereits grundlegende technische Anforderungen von SowiDataNet erfüllt. Daher ist das Entwicklerteam in der vorteilhaften Lage, SowiDataNet als eine technische und inhaltliche Weiterentwicklung von datorium zu implementieren. Dies hat den Vorteil, dass doppelte Entwicklungen vermieden und Synergien effizient genutzt werden können.

Somit können in das System von SowiDataNet sämtliche Erfahrungen aus datorium einfließen. Die in SowiDataNet betriebene detaillierte Anforderungsanalyse andererseits ermöglicht weitere Ergänzungen und Optimierungen. So wird SowiDataNet mit besonderer Konzentration auf wissenschaftliche Einrichtungen ohne – aber auch mit – eigener Forschungsdateninfrastruktur weiterentwickelt werden, während sich datorium weiterhin auf Einzelforschende fokussiert. Durch diese Vorgehensweise können die Bedarfe aller Nutzergruppen optimal erfasst und berücksichtigt werden.

Nach Abschluss der Projektphase und einem produktiven Einsatz von SowiDataNet wird datorium und der darin enthaltene Datenbestand in SowiDataNet integriert werden. Dadurch wird es einen Service und ein System für verschiedene Nutzergruppen geben, womit eine übergreifende und nutzerfreundliche Recherche ermöglicht wird. Dies steuert einer weiteren Zerklüftung der Datenlandschaft in Deutschland wirksam entgegen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Aktuelles

Präsentation und Live-Demo von...

SowiDataNet erreicht im Frühjahr 2017 die finale...Weiterlesen
02/06/2017Views 2390

Studie zu Anforderungen an die...

Um die bisherigen Ergebnisse der Anforderungsanalyse...Weiterlesen
07/13/2015Views 3495

Metadatenschema SowiDataNet,...

Der Prototyp von SowiDataNet wird zurzeit auf seine...Weiterlesen
04/20/2015Views 4322

Newsletter abonnieren: